Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unsere neue Homepage

In einem etwas anderen Design präsentiert sich unsere Seite. 

                        

Farb- und Stilberatung

Zu diesem Thema werden wir in Kürze weitere Infos bereithalten.

 

                       

Änderungen

Wir mussten einige Änderungen auf unserer Page vornehmen, wegen einer neuen Gesetzeslage. In Zukunft werden wir noch aktueller Informationen für Sie bereitstellen. Auch hier auf der Seite wird sich einiges tun. Schauen Sie einfach öfter mal rein. 

Einfahrbenutzungsgebühr für große Städte?

Veröffentlicht am 30.11.2017

Wird es demnächst auch in Deutschland in großen Städten eine Benutzungsgebühr geben, wenn man in die Stadt fahren will? In Schweden ist das längt Usus! Was soll das bringen und welche Nachteile erwachsen daraus?

In Stockholm beispielsweise muss man eine sogenannte City-Maut bezahlen, wenn man in die Stadt fahren möchte. Das kann bei mehrmaligem hinein- und herausfahren schon ganz schön ins Geld gehen, obwohl es eine Obergrenze in der schwedischen Hauptstadt gibt. Diese Maßnahme soll den Verkehr in der Stadt beruhigen. Diese Maut gilt übrigens auch für Ausländer! Die Frage ist, wie sich solche Maßnahmen auswirken?

Sie beruhigen wohl den Verkehr, aber hat das Auswirkungen auf das Geschäftsleben? Wir können uns vorstellen, dass es so ist! Mal schnell in die Stadt um etwas zu besorgen, wird man sich wohl zweimal überlegen, auch dann, wenn der Artikel, den man haben möchte ähnlich teuer ist wie die City-Maut. Das kann aber auch eine Chance sein, nämlich für kleinere Kommunen im Umland, die gezielt Werbung machen könnten für den mautlosen Einkauf. Allerdings muss dabei auch beachtet werden, dass die jung Stadtbevölkerung weniger auf das Automobil setzt, als die heute 40 bis 70 jährigen. Ein sehr interessanter Aspekt wäre, wenn öffentliche Verkehrsmittel direkt in die größeren Einkaufscentren fahren würden. Mit Bus wäre das schon jetzt kein Problem, aber selbst ein Bahnanschluss wäre eine Möglichkeit. Damit würde es sogar der Stadtbevölkerung möglich gemacht, einzukaufen, statt sich in den überfüllten Märkten dort durchzukämpfen. Die Zukunft wird zeigen, ob diese City-Maut auch in Deutschland diskutiert wird? Angesichts der Feinstaubbelastung muss davon ausgegangen werden, dass man auch solche Optionen diskutiert.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?